Zuchtziel


Natürlich wollen wir die

Intelligentesten und besten,
schönsten und elegantesten,
gesündesten und langlebigsten
Dobermänner

züchten!



Das dies nicht so leicht ist, ist bekannt!
Wir werden uns jedoch bemühen unserem Zuchtziel möglichst nah zu kommen!


Aber was macht einen Hund wirklich intelligent, schön und langlebig?



Ist ein Hütehund der hundert Schafe kontrolliert intelligenter
als ein Hund, der sich auf dem Arm tragen läßt?

   
Hütehund bei der Arbeit
 
Paris Hilton mit ihrem Hund
 



Ist ein Rettungshund besser als der Hund,
der seine Familie jeden Tag liebevoll begrüßt, wenn sie nach Hause kommt?

   
Rettungshund
 
Familienhund
 



Ist nicht das eigene Kind und auch der eigene Hund der Allerschönste,
weil man nicht nur sein Äußeres schätzt, sondern auch seine inneren Werte?

   
Kind und Hund
 
Ein Team für alle Fälle
 



Bedeutet ein kranker Hund das ich nur viel Tierarztkosten habe und ein gesunder Hund auf jeden Fall alt wird?


Hier ein Beispiel:

   
Ugliest Dog Winner 2003-05
 
Sam mit Frauchen Susie
 

Sam war "Hässlichster Hund der Welt 2003-05", eine Mischung aus Chinesischer Nackthund und Chihuahua. Sams Besitzerin erzählte, das verwunderte Passanten sie gefragt hatten: "Ist das ein Außerirdischer, ein Brandopfer oder ein Gürteltier, das seinen Panzer verloren hat?" Aus ihrer Sicht war das Hündchen "einfach das Süßeste, was es gibt". Sam wurde trotz seiner vielen Warzen und Pigmentflecke, seiner Blindheit, dem kaputten Gebiss und sonstigen Krankheiten 14 Jahre alt bevor er eingeschläfert werden musste.


Eins ist sicher: So mancher wunderschöner Hund sieht nie eine Ausstellung oder gar einen Hundeplatz. Er liegt zu Hause auf der Couch oder im Bett und lässt sich von seiner Familie verwöhnen.
Sind das nicht die Intelligentesten von allen???

   
Hund auf der Couch
 
Hund im Bett
 


Ein Plakat mit folgendem Text habe ich in einer Tierklinik gelesen:

Grundsätze für Tierhalter

Halten Sie nur dann ein Tier, wenn Sie bereit sind zur Übernahme von Verantwortung und wichtigen Arbeitsleistungen, die gewissenhaft Tag für Tag zu erfüllen sind. Und das ca. 10-12 Jahre lang, denn dies ist die durchschnittliche Lebenserwartung für einen Hund.

Halten Sie nur dann ein Tier, wenn Sie sich zuvor gründlich informiert haben über sein Wesen, seine Lebensbedürfnisse und seine Besonderheiten.

Halten Sie nur dann ein Tier, wenn Sie bereit sind ihm genug Zeit zu lassen zur Eingewöhnung in die neue, fremde Umgebung.

Halten Sie nur dann ein Tier, wenn Sie auch finanziell in der Lage sind für eine artgerechte Haltung aufzukommen, für regelmäßige Impfung, für Steuer und Versicherung.

Halten Sie nur dann ein Tier, wenn das Einverständnis des Vermieters vorliegt und auch Probleme wie z.B. Urlaubsbetreuung bedacht sind.

Halten Sie nur dann ein Tier, wenn Sie den Grundsatz der Ehrfurcht vor allem Leben bejahen.

Junge Tieren brauchen Pflege und Erziehung, erwachsene Tiere verlangen Achtung und ihr Eigenleben, alte leidende und kranke Tiere haben Anspruch auf Betreuung und auf einen schmerzlosen Tod.


Dem können wir uns nur anschließen. . .